Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Duidui´s Seite
  Ami´s Seite


Webnews



http://myblog.de/pajanaag

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

ANGEKOMMEN

Nach einem traurige n und schmerzhaften Abschied bin ich nun hier in Thailand. Die Begruessung war sehr herzlich 'Bist Du aber dick". "Ja, ich freue mich auch euch wiederzusehen. Uebrigens, war das harte Arbeit sich diese Pfunde anzueignen". So, damit war die Sache klargestellt.

Aber kaum bin ich Zuhause angekommen, bekam ich schon die ganzen Familienproblemen zu hoeren. Das war der Zeitpunkt, wo ich wieder in den Flieger Heim wollte. Ich mische mich aber dort nicht ein. Sollen sich die Verwandten selbst die Koepfe einschlagen. Es macht mich nur traurig, dass keine Seite etwas Einsicht zeigt und nachgibt. Aber so sind viele Thais. Man sieht es auch sehr gut an Strassenverkehr.

 "Egal, ich fahre zu erst". So denken viele und nehmen einen die Vorfahrt. Ach, die meisten wissen auch nicht was Vorfahrt ist. Auch sehr schoen ist es, wenn Auto und Motorad in der Kurve schneiden. Und vor zwei gab es schon viele Autos, aber nicht in unserem Ort! Jetzt gibt es bereits soviele Autos wie Motorraeder!! Und dann sind es auch noch die grossen Outlander-Autos. Hui!!!! Dass wird oft schon ziemlich knapp, wann immer ich wieder deutschen Boden betrete, kuesse ich ihn. Man stelle sich vor, dass unsere Ortsmitte, die nicht sehr gross ist, bereits einen Minikreisverkehr hat!

Die Tage vergehen und oft langweile ich mich.... damit ich nicht in den Familienstreit gerate, halte ich mich weitgehend von der Familie fern. So, ist es natuerlich recht langweilig fuer mich. Unsere Hunde sind die Abwechslung fuer mich. Morgens sitzen sie schon vor der Tuer und warten darauf, dass ich rauskomme und mit ihnen spiele. Kaffee ist wie sein Vater vom Character und hat die gleichen zotteligen Haare nur ist er dunkel und um einiges kleiner! LugDahn ist ganz weiss und verschmust, er kommt immer auf meinen Schoss und macht es sich dort gemuetlich. JunJan unser kleiner Pudel will immer, dass ich mit ihm raus gehe. Was ich dann und wann auch mal mache. Long, der Vater der erst beiden genannten, ist recht ruhig geworden, wenn ich ihn rufe, kommt er trotzdem gleich zur Stelle und freut sich ueber Knabberkram. Dazu sei erwaehnt, dass unsere Hunde bei uns im Garten leben, der eingezaunt ist. Ich wollte mit LugDahn auch mal raus und habe ihn an die Leine genommen, aber das mochte er gar nicht, klar, er kennt es nicht und hat nur dran gezogen und geknabbert. Na, dann eben nicht, wollte ihm doch nur die Welt ausserhalb der Mauern zeigen.

Tja, nun warte ich nur darauf mich bewerben zu koennen, was sich schwieriger gestaltet als erwartet. Denn zu den Bewerbungsunterlagen muss man auch eine Kopie des Hausbuches in dem man eingetragen ist beilegen und eine Kopie des Persos. Beides habe ich leider noch nicht. Der Beamte des Bezirksamtes ist sich nicht sicher, ob das so seine Richtigkeit hat! Denn laut dem Gesetz heisst es, dass man sich mit 20 . fuer eine Staatsbuergerschaft entscheiden muss. Dann habe ich ihm die Lage erklaert. Dass man sich nicht entscheid en muss, sondern kann!!! Das wurde mir von Sonderbeauftragten, der sich um das Recht im Ausland lebender Thailaender kuemmert! Aber in Thailand muss man immer alles ganz, ganz ruhig immer mit einem Laecheln sagen. Und er sagte, dass er es nicht wisse, aber naechste Woche auf einer Versammlung in ChiangMai sei. Dort wolle er es klaeren, denn er will nichts falsch machen! HIMMEL HILF MIR! (Haette mir sonst die thail. Botschaft eine thail. Geburtsurkunde und einen thail. Pass ausgestellt? Die haetten doch als erstes abgeblockt!). Wir werden sehen.
17.9.07 10:15


hier bin ich mal wieder ganz kurz. So langsam wird es alles. Man stelle sich vor, ich war am Montag beim Bezirksamt und habe nachgefragt, wie es mit meinen Unterlagen aussieht. Tja, und er sagte mir, dass alles erledigt sei. Klasse! 2 Wochen!! Das hat auch lange genug gedauert!!! Aber um mich ins Hausbuch eintragen zu koennen, brauche ich meine Mutter. Sie ist naemlich die Besitzerin des Hauses und sie muss bestaetigen, dass es richtig ist. Nun ist sie aber im Tempel auf einem Berg. Also, sind mein Cousin und ich am Dienstag morgen in aller herrgotts fruehe aufgestanden und haben sie abgeholt, die Fahrt dorthin dauerte nur 11/2 Std. da kaum Autos unterwegs waren. Die letzten 10 km waren haarig, denn da waren lauter Schlagloecher und Schotter keine richtige Strasse und das bergauf bergab. Und dann wieder die ganze Strecke zurueck.

Kurz nach 09 Uhr waren wir dann auf dem Bezirksamt. Gluecklicherweise arbeitet dort eine Bekannte von uns, die hat uns dann vorgezogen. Kurz nach 11 Uhr hatte ich dann meinen Eintrag ins Hausbuch und ca. 15 Min. spaeter hielt ich meinen thai. Perso in den Haenden!!! Ich bin ja soooooooooo erleichtert!!!!!!!! Ein Gebirge ist mir vom Herzen gefallen.

Allerdings schreibe ich erst jetzt, da ich an dem Tag meine Mutter wieder zum Tempel zurueckfahren musste. Und ich hoerte auch, dass der Leichnam der Mutter einer Freundin der Familie aus Chiang Mai ins Dorf ueberfuehrt wurde. So, brachten mein Cousin und ich mei ne Mutter zum Tempel zurueck. Fuhren dann wieder Heim. Mir blieb dann nur Zeit kurz was zu essen und zu duschen, dann musste ich schon zum Tempel. Dort habe ich dann zusammen mit der Tochter der Verstorbenen die Totenwache gehalten, denn es waren kaum Leute da. Gestern haben wir vielen im Ort Bescheid gegeben und abends als fuer die Verstorbene gebetet wurde, waren viele Leute da. Letzte Nacht habe ich keine Totenwache gehalten. Das mache ich heute wieder. Man muss drauf achten, dass stets ein Raucherstaebchen an ist usw. Am Sonntag wird sie verbrannt, damit endet die Trauerfeier.

Am Dienstag abend fahre ich dann mit meiner Mutter und ihrer Freundin nach Nordthailand zu einem Moench, den ich schon sehr lange kenne. Dort bleibe ich einige Tage, anschliessend fahre ich ca. 100 km suedlich nach ChiangMai (Rose d. Nordens), dort werde ich mich jobmaessig umhoeren und bewerben. Alles andere sehen w ir dann.

Das wichtigste ist nun erstmal, dass ich den Perso habe und den Eintrag ins Hausbuch. Hier neigt die Regenzeit sich dem Ende zu, doch statt dass es kuehler wird, wird es hier von Tag zu Tag heisser. Im Schnitt haben wir es hier ca. 29 Grad. Oft ist es windstill, da sucht man sich ein schattiges Plaetzchen und schmeisst den Ventilator an, danach bloss nicht bewegen. Herrlich ist es, wenn es regnet, es ist dann kuehler und das Prasseln des Regens laedt zum schlafen ein. Mal sehen, wie hier der Winter wird.

Ich habe mir ueberlegt hier den Fuehrerschein zu machen, aber das lasse ich doch bleiben. Es ist mir zu gefaehrlich. Ich mache nur den Motorrad- Fuehrerschein, das reicht damit fahre ich sowieso nur in der Gegend rum. Autoverkehr hier ist echt Wahnsinn!!! Wer hier einmal war, der wird nicht mehr ueber den Verkehr in Deutschland meckern
27.9.07 19:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung